Theo-Hespers-Stiftung e.V.

"Die Erneuerung der
Lebensverhältnisse
ist aber nur dann praktisch
durchführbar, wenn ihr eine
neue Gesinnung zu Grunde liegt."
Theo Hespers 1938

NRW-Landtagswahl-Analyse 2017

 

Screenshot NRW Wahlanalyse2017Mönchengladbach ist mit vier Abgeordneten im neuen Landtag vertreten:

Zwei direkt gewählte Frank Boss (CDU) und Jochen Klenner (CDU)

sowie zwei über die Landesliste Hans-Willi Körfges (SPD) und Andreas Terhag (FDP).

Auch in unserer Stadt ist die Zahl der Wahlberechtigten gesunken und zugleich die Wahlbeteiligung um 6,2% auf 59,4% gestiegen, liegt damit jedoch immer noch um 2,8% unter dem Landesdurchschnitt. Auch bei uns haben die ungültigen Stimmen deutlich abgenommen.

Die AfD liegt in Mönchengladbach mit 7,6% um 0,2% über dem Land. Daneben hat das rechte Spektrum auch bei uns noch 356 Stimmen also zusätzliche 0,3%.

>>> zur kompletten Wahlanalyse