Theo-Hespers-Stiftung e.V.

"Die Erneuerung der
Lebensverhältnisse
ist aber nur dann praktisch
durchführbar, wenn ihr eine
neue Gesinnung zu Grunde liegt."
Theo Hespers 1938

Verstärkte Angriffe auf unsere Demokratie

Die Weimarer Republik (1918-1933) lässt grüßen

ths logoErst "Pro Köln", dann "Pro NRW", "Pro Deutschland", "Die Rechte", „Die Freiheit“ "Identitäre Bewegung", "Maskulisten" nun der "Der Dritte Weg" und die „AfD – Alternative für Deutschland“

In der heutigen Zeit der nicht überwundenen europäischen Wirtschafts-, Arbeitsmarkt-,  bzw. Bankenkrise wittern nationalkonservative, rechtspopulistische und rechtsradikale Kader die Chance, durch eine in deren Sinne breit aufgestellte Parteienlandschaft unsere freiheitlich-demokratische und soziale Grundordnung auszuhöhlen.

Weiterlesen: Verstärkte Angriffe auf unsere Demokratie

Landtagswahl 2012 in Nordrhein-Westfalen

Was ist aus Sicht der Theo-Hespers-Stiftung an den Wahlergebnissen wichtig:

Die Entwicklung der Rechtsextremisten seit der Landtagswahl 2010 und die Wahlbeteiligung.
Für beide Betrachtungen eignen sich nur die Ergebnisse der Zweitstimmen für eine allgemeine Vergleichbarkeit.

Rechtsextremisten

Zu ihnen gehören neben NPD und REP seit 2010 auch pro NRW. Zwar  hat die REP in 2012 nicht mehr kandidiert, ist jedoch für die Betrachtung der Entwicklung noch von Bedeutung (...)

Weiterlesen: Landtagswahl 2012 in Nordrhein-Westfalen

Rechtsextreme Meinungsmache ist nicht nur männlicher Natur!

Werden Frauen ideologisch mißbraucht? Läge der Grund weiblicher Agitation, nebst organisatorischer Unterstützung der rechtsextremen Szene, an der mitunter emotionalen oder auch wirtschaftlichen Abhänigkeit  vom vermeintlich "starken Geschlecht" ? Oder hat die heutige Frau ein Feindbild aufgebaut? Fragen, die es gilt aufzugreifen.

Die beiden nachfolgend verlinkte Artikel stetzen sich mit dem Thema auseinander.

Artikel bei Zeit Online.de und

Neu!www.bnr.de/content/die-front-der-frauen

Wie gehen wir mit der neuen Entwicklung im rechtsextremen Spektrum um?

Referat als Einstieg in die Problematik

(Grundlage: Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung "  Die Mitte in der Krise")

1. Rechtsextremes Spektrum

Dieser Begriff ist von mir bewusst gegenüber dem Begriff Rechtsextremismus gewählt worden.
Der Letztere umfasst rechtsextreme Parteien, Vereine und Gruppierungen sowie deren Mitglieder und Einzeltäter.
Das rechtsextreme Spektrum beinhaltet zusätzlich rechtsextreme Äußerungen, Parolen und Stammtischsprüche.
Definition (Seite 18, Die Mitte in der Krise)

Weiterlesen: Wie gehen wir mit der neuen Entwicklung im rechtsextremen Spektrum um?