Welcome to Theo-Hespers-Stiftung e.V.   Click to listen highlighted text! Welcome to Theo-Hespers-Stiftung e.V. Powered By GSpeech

Theo-Hespers-Stiftung e.V.

"Die Erneuerung der
Lebensverhältnisse
ist aber nur dann praktisch
durchführbar, wenn ihr eine
neue Gesinnung zu Grunde liegt."
Theo Hespers 1938

Liebe Besucher

icon lautsprecher GruenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

Seitenaufrufe

Anzahl
1729114

WEB-TIPPS

Dennis & Kim

Audio Polit-Novella "Denis und Kim"

Audio-Polit-Novela

Eine Liebesgeschichte in 12 Folgen

Kein Sex mit Nazis? Die 17-jährige Kim, seit einiger Zeit in rechtsextremen Kreisen unterwegs, und der ebenfalls 17-jährige Dennis, Gymnasiast mit gänzlicher anderer Weltanschauung, verlieben sich Hals über Kopf. Die Geschichte nimmt ihren Lauf … Eine Audio-Novela der Bundeszentrale für politische Bildung.

 

Alle Folgen zum Herunterladen

Dennis & Kim - Der Trailer | Trailer herunterladen (mp3, 1,66 MB)

Folge 1: Und Bäng! | 6 Min. 04 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 8,34 MB)
Folge 2: Falsche Seite | 4 Min. 46 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 6,55 MB)
Folge 3: Vollmacke | 5 Min. 57 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 8,18 MB)
Folge 4: Bekenntnisse | 6 Min. 01 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 8,26 MB)
Folge 5: Es knallt | 5 Min. 17 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 7,26 MB)
Folge 6: Versöhnung | 5 Min. 11 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 7,12 MB)
Folge 7: Fliegen | 5 Min. 26 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 7,48 MB)
Folge 8: Im Bett mit Nazis | 6 Min. 04 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 6,55 MB)
Folge 9: Guten Abend Frau Baumann | 4 Min. 35 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 6,30 MB)
Folge 10: Nur noch einmal | 6 Min. 53 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 9,46 MB)
Folge 11: Du bist raus! | 4 Min. 37 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 6,35 MB)
Folge 12: Komm zurück | 6 Min. 33 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 8,99 MB)

Logo Bundeszentrale für politische Bildung

Theo-Hespers-Stiftung e.V.

Maak et joot Drikkes

Dietrich Herspers mit Gitarre am Mikrofon

Über unendliche Wege,
über unendliche Stege
geht unser müder Schritt.
Bäume stehen zur Seite,
Vögel fliegen ins Weite,
unsre Gedanken mit.
 
Einstmals, da war’n wir geborgen,
brauchten für uns nicht zu sorgen,
einstmals, da war’n wir zu Haus.
Konnten mit Vater scherzen,
durften die Mutter herzen,
nun ist alles aus.
 
Über unendliche Wege,
über unendliche Stege,
immer der gleiche Reim.
Heut’ in der Nacht unter Sternen
träumten wir weit in die Fernen,
träumten, wir wären daheim.
 
 
 
 
 
 
 
(mündlich überliefert nach Rolf Fechter)

Maak et joot Drikkes 

D i e t r i c h  H e s p e r s

*21. Februar 1931 †31. Januar 2018

Weiterlesen: Maak et joot Drikkes

Nachruf der Theo-Hespers-Stiftung e.V. zum Tod von Dietrich "Dirk" Hespers

Bild: ScherenschnittUnser Gründungs- und Ehrenvorsitzender Dietrich „Dirk“ Hespers ist am 31. Januar 2018 für uns unerwartet verstorben.

Er wurde 86 Jahre alt und hatte noch wenige Tage zuvor einer Schulklasse von seinen Erlebnissen berichtet – und wie immer, wenn er seine eigenen Erlebnisse in der Nazizeit erklärte, seine Gitarre dabei und die Lieder des Widerstandes gesungen. Es war ihm ein Anliegen, gerade jungen Menschen die Schrecken eines diktatorischen Regimes deutlich zu machen.

Als Kind hatte er Flucht und Verfolgung erlebt, weil sein Vater, der Widerstandkämpfer Theo Hespers, als aktiver Gegner der Nationalsozialisten seine Familie mit ins Exil genommen hatte, um sie zu schützen. Er hat erlebt, wie sein Vater verraten und 1942 verhaftet wurde. Als Zwölfjähriger hat er den zum Tode verurteilten Vater im Gefängnis besuchen können, der 1943 hingerichtet wurde.

Weiterlesen: Nachruf der Theo-Hespers-Stiftung e.V. zum Tod von Dietrich "Dirk" Hespers

Historie

Portrait: Theo Hespers

 

 

In diesem Bereich skizzieren wir das politische Leben von Theodor Franz Maria, genannt Theo, Hespers in Mönchengladbach und der Region am linken Niederrhein.

Folgen Sie den Einträgen im Untermenü um mehr zu erfahren.

Theodor Franz Maria Hespers

Bild: Theo Hespers„Wo eine Möwe stehen kann, kann auch ich stehen", sagte Theo Hespers einmal zu seinem Bruder Willi und seinem Freund Hans Ebeling, während die drei den Strand von Scheveningen entlang gingen. Da rollte eine Welle heran - die Möwe flog auf, Theo stand bis zu den Knien im Wasser. Eine Szene von 1933 aus dem niederländischen Exil, an die sich Hans Ebeling später erinnerte. Ist sie symbolisch für das Leben des Mönchengladbacher Widerstandskämpfers?

Tatsächlich standen die Zeichen der Zeit gegen Theo Hespers. Er hat in den Jahren seines Widerstands gegen Hitler-Deutschland in der nieder­Iändischen Emigration immer davon geträumt, in einem friedlichen und demokratischen Deutschland eben zu können. Ein Traum, der für den Mönchengladbacher nicht mehr Wirklichkeit werden sollte. Die Welle des Terrors hat ihn überrollt: Theo Hespers ist im Kampf gegen das nationalsozialistische Unrechtsregime ums Leben gekommen. Er war ein ganz normaler Gladbacher Junge, der aus einer bürgerlichen, katholischen Familie kam, und dem der Weg zum Widerstand nicht unweigerlich in die Wiege gelegt worden ist. Dennoch ist er ihn gegangen.

Stationen seines Lebens

 

Der Bürger

1903 geboren am 12. Dezember in Mönchengladbach
1914 - 1920 Stiftisch-Humanistisches Gymnasium
1917 - 1927 Mitglied beim Quickborn
1920 - 1923 Kaufmännische Lehre bei Felling & Pelzer
1923 - 1926 Werkstattmeist-Kursus an der Preußischen Fachschule für Textiltechnik
1925 Mitglied der Pfadfinderschaft Westmark
1926 - 1927 verschiedene längere Auslandsreisen
1930 Heirat mit Katharina Kelz
1931 Geburt des Sohnes Dietrich-Franz
1927 - 1933 Arbeit in der Mönchengladbacher Textilindustrie
 

Der Politiker

1923 Abriss der Separatistenfahne
1925 Mitglied in der Vitus-Heller-Bewegung
1927 Stellvertretender Vorsitzender der "Internationalen Arbeiterhilfe"
1929 Landtags- und Kommunalkandidat für die "Christlich-soziale Reichspartei"
1930 Führung der "Front der Werktätigen"
1931 Mitglied der "Roten Gewerkschafts Organisation"
1933 Reichskandidat der "Einheitsliste der Arbeiter und Bauern"
1933 Spitzenkandidat bei der Kommunalwahl der "Kampffront der Werktätigen"
 

Der Widerstandskämpfer

1933 Flucht in die Niederlande
1933 - 1940 Kontakt zur Katholischen Kirche der Niederlande und zu kath. Emigranten
1933 - 1934 Verbindung nach Mönchengladbach und Rheydt
1935 Kontakt zu Hans Eberling, Gründung "Bündischer Arbeitskreis"
1937 Mitbegründer der Deutschen Jugendfront"
1937 - 1940 Verbindung nach London
1937 - 1940 Mitherausgeber der Widerstandszeitschriften "Kameradschaft - Schriften junger Deutscher"
 

Der Verfolgte

1940 Versuchte Flucht nach Großbritanien
1940 - 1942 Leben im Untergrund in Belgien
1942 Verhaftung in Antwerpen am 10. Februar
1943 Prozess vor dem Volksgerichtshof
1943 Todesurteil am 22. Juli
1943 Hinrichtung in Berlin Plötzensee am 9. September

Es war im April 1933, als der 29jährige Theo Hespers Mönchengladbach verlassen und aus Hitler­Deutschland in die Niederlande fliehen musste - er sollte seine Heimatstadt niemals wiedersehen. 1943 wurde der Widerstandskämpfer von den Nationalsozialisten in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Der Name „Hespers" blieb; und auch heute ist die Familie noch fest mit der Vitusstadt verbunden: Theodor Franz Maria Hespers, den alle Theo oder auch plattdeutsch Döres nannten, war ein echter Gladbacher „Jong".

Auszug aus dem Buch:

Cover: Buch der Gladbacher Bank / Theo Hespers

Theo Hespers - Band 22 / Herausgeber: Gladbacher Bank

ISBN: 3-936824-22-3

                       

 

Weitere Artikel

 

 

 

 

 

 

Nora Hespers

Ein Blog über das Leben des Widerstandskämpfers Theo Hespers und seiner Nachfahren von Nora Hespers.

Inhaltssuche

We are like the autumn´s leaves - Driven over dusty roads -

Ausschnitt Klosterkirche16 02 2018

Text: Dirk Hespers sen.

Melodie: Dirk Hespers jun.

aufgeführt am 16.02.2018

in der Klosterkapelle Franzikanerkirche St. Barbara (Mönchengladbach)

icon lautsprecher Gruen abspielen

WIKIPEDIA

VSB NRW 2016

Cover VSB NRW 2016

aktueller NRW-

Verfassungsschutzbericht

2016 (>PDF)

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech