Welcome to Theo-Hespers-Stiftung e.V.   Click to listen highlighted text! Welcome to Theo-Hespers-Stiftung e.V. Powered By GSpeech

Theo-Hespers-Stiftung e.V.

"Die Erneuerung der
Lebensverhältnisse
ist aber nur dann praktisch
durchführbar, wenn ihr eine
neue Gesinnung zu Grunde liegt."
Theo Hespers 1938

 +++    Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen | ??? | www.heise.de     +++    9.06.2018 | Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) setzt sich gegen Unterwanderungsversuche von rechts zur Wehr. → www.spiegel.de

Liebe Besucher

icon lautsprecher GruenSie können den Text markieren und vorlesen lassen.

Seitenaufrufe

Anzahl
2081097

WEB-TIPPS

Dennis & Kim

Audio Polit-Novella "Denis und Kim"

Audio-Polit-Novela

Eine Liebesgeschichte in 12 Folgen

Kein Sex mit Nazis? Die 17-jährige Kim, seit einiger Zeit in rechtsextremen Kreisen unterwegs, und der ebenfalls 17-jährige Dennis, Gymnasiast mit gänzlicher anderer Weltanschauung, verlieben sich Hals über Kopf. Die Geschichte nimmt ihren Lauf … Eine Audio-Novela der Bundeszentrale für politische Bildung.

 Logo Bundeszentrale für politische Bildung

Alle Folgen zum Herunterladen

Dennis & Kim - Der Trailer | Trailer herunterladen (mp3, 1,66 MB)

Folge 1: Und Bäng! | 6 Min. 04 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 8,34 MB)
Folge 2: Falsche Seite | 4 Min. 46 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 6,55 MB)
Folge 3: Vollmacke | 5 Min. 57 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 8,18 MB)
Folge 4: Bekenntnisse | 6 Min. 01 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 8,26 MB)
Folge 5: Es knallt | 5 Min. 17 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 7,26 MB)
Folge 6: Versöhnung | 5 Min. 11 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 7,12 MB)
Folge 7: Fliegen | 5 Min. 26 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 7,48 MB)
Folge 8: Im Bett mit Nazis | 6 Min. 04 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 6,55 MB)
Folge 9: Guten Abend Frau Baumann | 4 Min. 35 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 6,30 MB)
Folge 10: Nur noch einmal | 6 Min. 53 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 9,46 MB)
Folge 11: Du bist raus! | 4 Min. 37 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 6,35 MB)
Folge 12: Komm zurück | 6 Min. 33 Sek. | Folge herunterladen (mp3, 8,99 MB)

 

Über uns

 
ehrenmalgross
stolperstein
zeugen_fuer_christus
Gedenkstein2017
strassegross
  Die Theo-Hespers-Stiftung e.V. engagiert sich für Demokratie und gegen Rechtsextremismus, Neo-Faschismus, Fremden- feindlichkeit, Hass und Gewalt - gegründet 1993 - hat sich zur Aufgabe
 
 

gemacht, das Leben und Wirken des Widerstandskämpfer Theo Hespers vor dem Vergessen zu bewahren, in seinem Sinne über den immer wieder auftretenden Rechtsextremismus zu berichten, Recherchen anzustellen und sich gegen alle Demokratiefeinde zu stellen, auch gegen die im "bürgernahen Gewand".

mehr >>> Über uns

     

 

Screenshot NRW Wahlanalyse2017Mönchengladbach ist mit vier Abgeordneten im neuen Landtag vertreten:

Zwei direkt gewählte Frank Boss (CDU) und Jochen Klenner (CDU)

sowie zwei über die Landesliste Hans-Willi Körfges (SPD) und Andreas Terhag (FDP).

Auch in unserer Stadt ist die Zahl der Wahlberechtigten gesunken und zugleich die Wahlbeteiligung um 6,2% auf 59,4% gestiegen, liegt damit jedoch immer noch um 2,8% unter dem Landesdurchschnitt. Auch bei uns haben die ungültigen Stimmen deutlich abgenommen.

Die AfD liegt in Mönchengladbach mit 7,6% um 0,2% über dem Land. Daneben hat das rechte Spektrum auch bei uns noch 356 Stimmen also zusätzliche 0,3%.

>>> zur kompletten Wahlanalyse

 

Bereits am 4. August 2000, äußerte sich Dieter Hildebrand beim Radiosender Deutschlandfunk im Gespräch mit Bettina Nutz zu einem möglichen Verbot der NPD wie folgt:

"Das ist die permanente Hilflosigkeit diesem Thema gegenüber und zwar seit 30 Jahren. Seit 40 Jahren, eigentlich seit Adenauer!

Das ist für mich das Ergebnis einer Nichtentscheidung zu diesem Thema. Das heißt, das ist eine Feigheit, das ist eine Feigheit dieser Republik gegenüber diesem Rechtsradikalismus, den es immer gegeben hat und (...)"

Die Weimarer Republik (1918-1933) lässt grüßen

ths logoErst "Pro Köln", dann "Pro NRW", "Pro Deutschland", "Die Rechte", „Die Freiheit“ "Identitäre Bewegung", "Maskulisten" nun der "Der Dritte Weg" und die „AfD – Alternative für Deutschland“

In der heutigen Zeit der nicht überwundenen europäischen Wirtschafts-, Arbeitsmarkt-,  bzw. Bankenkrise wittern nationalkonservative, rechtspopulistische und rechtsradikale Kader die Chance, durch eine in deren Sinne breit aufgestellte Parteienlandschaft unsere freiheitlich-demokratische und soziale Grundordnung auszuhöhlen.

Weiterlesen: Verstärkte Angriffe auf unsere Demokratie

Was ist aus Sicht der Theo-Hespers-Stiftung an den Wahlergebnissen wichtig:

Die Entwicklung der Rechtsextremisten seit der Landtagswahl 2010 und die Wahlbeteiligung.
Für beide Betrachtungen eignen sich nur die Ergebnisse der Zweitstimmen für eine allgemeine Vergleichbarkeit.

Rechtsextremisten

Zu ihnen gehören neben NPD und REP seit 2010 auch pro NRW. Zwar  hat die REP in 2012 nicht mehr kandidiert, ist jedoch für die Betrachtung der Entwicklung noch von Bedeutung (...)

Weiterlesen: Landtagswahl 2012 in Nordrhein-Westfalen

Werden Frauen ideologisch mißbraucht? Läge der Grund weiblicher Agitation, nebst organisatorischer Unterstützung der rechtsextremen Szene, an der mitunter emotionalen oder auch wirtschaftlichen Abhänigkeit  vom vermeintlich "starken Geschlecht" ? Oder hat die heutige Frau ein Feindbild aufgebaut? Fragen, die es gilt aufzugreifen.

Die beiden nachfolgend verlinkte Artikel stetzen sich mit dem Thema auseinander.

Artikel bei Zeit Online.de und

Neu!www.bnr.de/content/die-front-der-frauen

Referat als Einstieg in die Problematik

(Grundlage: Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung "  Die Mitte in der Krise")

1. Rechtsextremes Spektrum

Dieser Begriff ist von mir bewusst gegenüber dem Begriff Rechtsextremismus gewählt worden.
Der Letztere umfasst rechtsextreme Parteien, Vereine und Gruppierungen sowie deren Mitglieder und Einzeltäter.
Das rechtsextreme Spektrum beinhaltet zusätzlich rechtsextreme Äußerungen, Parolen und Stammtischsprüche.
Definition (Seite 18, Die Mitte in der Krise)

Weiterlesen: Wie gehen wir mit der neuen Entwicklung im rechtsextremen Spektrum um?

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat festgestellt, dass sie leider keine rechtliche Möglichkeit hat, die sogenannte Schulhof-CD der rechtsextremen NPD zu verbieten.

Obwohl die Texte auf der CD weder verbotene rechtsextreme Sprüche enthalten noch zur Gewalt aufrufen, ist gleichwohl die politische Botschaft geschickt zwischen den Zeilen versteckt.

Jetzt sind Eltern, Schule und Lehrer gefordert. Jede Schule kann die Verteilung der CDs auf ihrem Schulgelände verbieten.

Die Lehrerinnen und Lehrer sollten mit den Schülerinnen und Schülern im Unterricht die Texte der Songs und Interviews auf der CD besprechen, um sowohl versteckte Demokratiefeindlichkeit als auch Menschenverachtung deutlich zu machen.

Interessant hierzu ist der Artikel 18 [Grundrechtsverwirkung] des Grundgesetztes der BRD

Nora Hespers

Ein Blog über das Leben des Widerstandskämpfers Theo Hespers und seiner Nachfahren von Nora Hespers.

Monitoring

Screenshot
 

"Wir haben etwas zu verteidigen. Fangen wir damit an."

Dauer: 01:59min

zum Beitrag:

VERFASSUNGSSCHUTZBERICHT 2017: DIE ZEITREISE DES INNENMINISTERIUMS > www.belltower.news

26.07.2018

→ Mehr Monitoring-Beiträge

Inhaltssuche

We are like the autumn´s leaves - Driven over dusty roads -

Ausschnitt Klosterkirche16 02 2018

Text: Dirk Hespers sen.

Melodie: Dirk Hespers jun.

aufgeführt am 16.02.2018

in der Klosterkapelle Franzikanerkirche St. Barbara (Mönchengladbach)

icon lautsprecher Gruen abspielen

Nachrichten

aus unserer Republik und darüber hinaus. Redaktion: BLICK nach RECHTS | STÖRUNSMELDER |

WIKIPEDIA

Dt. Grundgesetz

 

(1) Männer können vom vollendeten achtzehnten Lebensjahr an zum Dienst in den Streitkräften, im Bundesgrenzschutz oder in einem Zivilschutzverband verpflichtet werden.

(2) Wer aus Gewissensgründen den Kriegsdienst mit der Waffe verweigert, kann zu einem Ersatzdienst verpflichtet werden. Die Dauer des Ersatzdienstes darf die Dauer des Wehrdienstes nicht übersteigen. Das Nähere regelt ein Gesetz, das die Freiheit der Gewissensentscheidung nicht beeinträchtigen darf und auch eine Möglichkeit des Ersatzdienstes vorsehen muß, die in keinem Zusammenhang mit den Verbänden der Streitkräfte und des Bundesgrenzschutzes steht.

(3) Wehrpflichtige, die nicht zu einem Dienst nach Absatz 1 oder 2 herangezogen sind, können im Verteidigungsfalle durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes zu zivilen Dienstleistungen für Zwecke der Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung in Arbeitsverhältnisse verpflichtet werden; Verpflichtungen in öffentlich-rechtliche Dienstverhältnisse sind nur zur Wahrnehmung polizeilicher Aufgaben oder solcher hoheitlichen Aufgaben der öffentlichen Verwaltung, die nur in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis erfüllt werden können, zulässig. Arbeitsverhältnisse nach Satz 1 können bei den Streitkräften, im Bereich ihrer Versorgung sowie bei der öffentlichen Verwaltung begründet werden; Verpflichtungen in Arbeitsverhältnisse im Bereiche der Versorgung der Zivilbevölkerung sind nur zulässig, um ihren lebensnotwendigen Bedarf zu decken oder ihren Schutz sicherzustellen.

(4) Kann im Verteidigungsfalle der Bedarf an zivilen Dienstleistungen im zivilen Sanitäts- und Heilwesen sowie in der ortsfesten militärischen Lazarettorganisation nicht auf freiwilliger Grundlage gedeckt werden, so können Frauen vom vollendeten achtzehnten bis zum vollendeten fünfundfünfzigsten Lebensjahr durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes zu derartigen Dienstleistungen herangezogen werden. Sie dürfen auf keinen Fall zum Dienst mit der Waffe verpflichtet werden.

(5) Für die Zeit vor dem Verteidigungsfalle können Verpflichtungen nach Absatz 3 nur nach Maßgabe des Artikels 80a Abs. 1 begründet werden. Zur Vorbereitung auf Dienstleistungen nach Absatz 3, für die besondere Kenntnisse oder Fertigkeiten erforderlich sind, kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes die Teilnahme an Ausbildungsveranstaltungen zur Pflicht gemacht werden. Satz 1 findet insoweit keine Anwendung.

(6) Kann im Verteidigungsfalle der Bedarf an Arbeitskräften für die in Absatz 3 Satz 2 genannten Bereiche auf freiwilliger Grundlage nicht gedeckt werden, so kann zur Sicherung dieses Bedarfs die Freiheit der Deutschen, die Ausübung eines Berufs oder den Arbeitsplatz aufzugeben, durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eingeschränkt werden. Vor Eintritt des Verteidigungsfalles gilt Absatz 5 Satz 1 entsprechend.

 

VSB 2017

© Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat Titelbild Verfassungsschutzbericht 2017

aktueller

Verfassungsschutzbericht

2017 (>PDF)

VSB NRW 2016

Cover VSB NRW 2016

aktueller NRW-

Verfassungsschutzbericht

2016 (>PDF)

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech